Günther Rall gestorben

Am 4. Oktober 2009 ist Günther Rall im Alter von 91 Jahren verstorben.

Der Name muss nicht jetzt nicht jedem zwangsweise gleich etwas sagen, darum eine kurze Erklärung dazu.
Günther Rall, am 10. März 1918 in Gaggenau geboren, war Generalleutnant a.D. der Bundeswehr und während des Zweiten Weltkrieges Offizier und Jagdflieger in der Luftwaffe. Mit 275 bestätigten Abschüssen war er einer der Piloten mit den meisten Abschüssen in der Geschichte der Militärluftfahrt und wird daher heute noch als Fliegerass bezeichnet.

Am 6. Februar 2009 hatte ich, aufgrund einer Einladung vom First Austrian DC-3 Dakota Club, die Möglichkeit in Salzburg bei einem seiner Vorträge dabei zu sein. Die Art und Weise, wie er über seine Erfahrungen im Krieg, seinen Gesprächen mit dem Führer, berichtet hat, waren einerseits unterhaltsam, haben aber auch zum Nachdenken angeregt.

Mehr Bilder von diesem Vortrag, hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.